Assistenzeinsatz

Hauptmenü -> Luftbrücke -> Statistik -> Flugweg

Paznauntal

Begrenzungsstreifen

 

Trotz der großen Anzahl von Hubschrauber, verlief die Luftbrücke reibungslos. Geflogen wurde ausschließlich nach der Rechtsregel, wie im Straßenverkehr. Zusätzlich flogen die größeren Hubschrauber auch etwas höher. Bei den Evakuierungsplätzen war es nur selten notwendig, dass Maschinen warten mussten.

Der Flugweg

Der Entladeplatz der CH-53, Black Hawk und Cougar war in der Nähe von Imst auf einem gesperrten Stück der Inntalautobahn. Die AB204, UH-1D und die AB212 setzten die Passagiere in der Kaserne Landeck ab.

 

Horizontale Linie

 

ZurückZum Hauptmenü