AMADEUS 2002

Vom 27. Mai 2002 bis 7. Juni 2002 fand die multilaterale Übung "AMADEUS 2002" statt. Die Aufgabenstellung dieser Übung war der Schutz einer Flugverbotszone im Rahmen einer friedenserhaltenden Mission unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen. Flugzeuge, Radarsysteme und Fliegerabwehrsysteme aus Frankreich, Italien, der Schweiz und Österreich übten dabei erstmals den gemeinsamen Verbund. 

Ein gewünschtes Ergebnis der Übung war, die sogenannte Interoperabilität - die gemeinsame, reibungslose Zusammenarbeit also - zu optimieren und zu verbessern. Die Zusammenarbeit zweier neutraler Staaten mit zwei Mitgliedsländern der NATO erwies sich dabei als harte Nuss, die es zu knacken galt, wollte man die Daten aus den Führungssystemen der unterschiedlichen Länder gemeinsam Nutzen. 

Die folgende Beschreibung der Übungsannahme ist ein Auszug aus dem offiziellen Übungsmagazin:

Die internationale Übungsleitung hat für die multilaterale Übung "AMADEUS 2002" folgendes 
Ausgangsszenario entwickelt:

Das Übungsszenario

In "Saltland", seit 1945 Provinz des Landes Redland, wurden die Unabhängigkeitsbestrebungen der dort lebenden Bevölkerungsgruppe der "Blue-Länder" (ca. 60% der Gesamtbevölkerung "Saltlands") durch die nationalistischen Kräfte "Redlands" mit militärischer Gewalt unterdrückt. Auf Basis einer UNResolution (Agreement for Peace and Stability in Saltland - AFPSS) wurden im Jahr 1996 das Gebiet von „Saltland“ zur demilitarisierten Zone und der Luftraum zur Flugverbotszone erklärt. Zur Überwachung dieser Resolution wurde die COFOR (Coalition Force) mit einer Stärke von 15.000 Soldaten mit Masse in „Saltland“ stationiert. Der nur zögerlich anlaufende Demokratisierungsprozess in „Redland“ wurde im Jänner 2001 durch den Wahlsieg der Nationalisten zum Erliegen gebracht.

Die Flightline in LOXZ Eine Schweizer F-18 F-18 aus der Schweiz
Die Flightline in Zeltweg Eine F-18 der schweizer Luftwaffe Eine F-18 der schweizer Luftwaffe

Die Erstarkung der nationalistischen Gruppierungen in „Redland“ führte zu einem Wiederaufflammen der Aggressionen gegen den Status von „Saltland“. Im Juni 2001 wurden die Verhandlungen mit COFOR abgebrochen. Es ist zu erwarten, dass „Redland“ politisch motivierte militärische Störaktionen gegenüber COFOR sowohl in „Saltland“ als auch in „Blueland“ durchführt, um „Saltland“ wieder unter die Kontrolle von „Redland“ zu bringen.

Eine Saab 105 OE rollt zum Start Eine französische Mirage Warten auf den Alarmstart
Eine Saab 105 OE rollt zum Start Eine französische Mirage Warten auf den Alarmstart

Die Übungsanlage und die Überwachung einer Flugverbotszone baut auf realen militärischen Abläufen auf (Flugverbotszonen über dem Irak und Kosovo). 

Vorbereitungen für den Start Ein F-18 Doppelsitzer Landeanflug nach Mission
Startvorbereitungen beim Draken Ein F-18 Doppelsitzer aus der Schweiz Landeanflug nach einer Mission
Rollen zum Abstellplatz
Rollen zum Abstellplatz

 
(C) 2002, Klaus Drössler